Pflaumenmus

Selbstgemachter Pflaumenmus wie frisch aus Omas Waschkessel.

Perfekte Verwertung von allen Pflaumen jeglichen Reifegrades.

Schnell gemacht und wenig Aufwand.

Das Rezept ist die Grundvariante und kann gerne geändert werden.

Die benötigten Zutaten richten sich bei diesem Rezept an die Mengenangabe der Pflaumen in kg.

6 kg

benötigte Zutaten

  • 6kg Pflaumen
  • 500g Rohrohrzucker
  • 2-3TL Zimt
  • 1-2TL Nelken gerieben
  • 2 Messerspitzen Pflaumenmusgewürz

Hilfsmittel

  • Messer (scharf)
  • Waage
  • Bräter
  • Messer (Essensmesser)
  • 2x Holzkochlöffel
  • Schneebesen
  • Ofen – 200°C Ober- Unterhitze
  • Twistoff Gläser

Zubereitung

Als erstes werden die Pflaumen gewaschen, entsteint und geviertelt.

Dann kommen die Pflaumen zusammen mit dem Zucker und den Gewürzen in einen großen Bräter und werden umgerührt.

Der Ofen kann vorgeheizt werden auf 200°C Ober- Unterhitze, sobald die Temperatur erreicht ist, wird der Bräter auf die mittlere Schiene gestellt. Den Deckel schräg auf den Bräter legen und ganz wichtig – einen Holzkochlöffel (oder ähnlich) zwischen die Tür vom Ofen geben, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

Die Pflaumen ziehen nun für ca. 5-6h Stunden Wasser, jede Stunde mit einen Kochlöffel die oberen Pflaumen leicht nach unten drücken aber nicht umrühren!

Die Pflaumen sind fertig für das Mus, wenn an de, Bräter leichte Zuckerränder entstehen und die oberen Pflaumen schwarz (fast verbrannt) aussehen.

Nun wird der Bräter aus dem Ofen genommen und mit einem Schneebessen wird alles verquierlt.

Jetzt können sterilisierte Gläser (siehe Anleitung) genommen werden und der Pflaumenmus abgefüllt werden.

Schreibe einen Kommentar