Vegetarisches Nasi Goreng

Willkommen in der asiatischen Welt des Kochen.

Wer gerne viel Gemüse isst, kommt hier auf seine Kosten.

Nicht nur Gesund sondern auch Kräfte fördernd ist dieses leckere und einfache Rezept.

Zusammen mit einer nussigen und salzigen Note kommt jeder Gaumen auf seine Kosten.

Das Rezept kann nach belieben variiert werden.

Die benötigten Zutaten richten sich bei diesem Rezept an die Anzahl der Teilnehmer.

4 Personen

benötigte Zutaten

  • 250g Reis (schwarzer Reis oder Naturreis)
  • 4 Möhren
  • 2 rote Paprikaschoten (Spitzpaprika)
  • 2 Zucchini
  • 1 Stange Lauch
  • 2-4 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 4 kleine (oder 2 große) Zwiebeln rot
  • 4-6 Knoblauchzehen
  • 40g Ingwer
  • 50g geröstete Erdnusskerne
  • 6 Eier
  • 6 EL Sojasauce
  • 4 EL Wasser für die Eier
  • 6 EL Öl
  • 4 TL Sambal Oelek
  • 150g Erbsen (tiefgekühlt)
  • Etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung

Als erstes wird der Reis nach Anleitung gekocht.

In der Zwischenzeit werden die Möhren in Scheiben geschnitten, dann die Paprikaschoten vierteln und in Scheiben schneiden.

Die Zucchini wird gewaschen, in der Mitte längs halbiert und in Scheiben geschnitten. Der Lauch wird in dünne Scheiben (Ringe) und die Zwiebeln in dünne Streifen geschnitten.

Die Zutaten können alle zusammen in eine große Schüssel gegeben werden.

Als nächstes wird der Knoblauch und der Ingwer klein gehackt.

Der Ingwer und der Knoblauch kann zusammen in eine kleine Schüssel gegeben werden.

Jetzt nehmen wir einen „Zipp“ -Beutel und geben die Erdnüsse rein, schließen den Beutel und nehmen ein Nudelholz, um die Erdnüsse etwas zu zerkleinern.

Die Eier werden mit jeweils einem EL Sojasauce und den 4EL Wasser verquirlt.

Sobald alles miteinander vermengt ist, wird in einer Pfanne 1 EL Öl erhitzt und die Eier zu Rührei gebraten. Nachdem das Rührei fertig ist, werden diese auf einem Teller oder in einer Schüssel gelagert.

Der Reis sollte spätestens jetzt fertig sein und abtropfen.

Die Pfanne erneut mit 5 EL Öl erhitzen und die große Schüssel mit dem Gemüse andünsten. (Zwiebeln, Paprika, Lauch, Zucchini, Möhren)

Es wird das Gemüse ständig gerührt und nach ca. 3 Minuten werden der Ingwer und der Knoblauch dazu geben und für weitere 3 Minuten weitergerührt.

In einer zweiten Pfanne wird der Reis mit etwas Öl bei sehr starker Hitze scharf angebraten. Unter ständigen Rühren wird Sambal Olek und die Erbsen untergerührt.

In der größeren Pfanne werden dann alle Zutaten vermengt und durchgerührt, kurz vor dem Verzehr werden die zerkleinerten Erdnüsse hinzu gegeben.

Schreibe einen Kommentar